Social Networks

Social Networks

Besuchen und folgen Sie uns auf FacebookGoogle Twitter oder Instagram! Hier werden jeden Tag Tiere vorgestellt, die ein neues Zuhause suchen.

Durch Ihre aktive Teilnahme werden die Vermittlungschancen unserer Bewohner deutlich erhöht. Denn jeder Like, Retweet oder Kommentar kann dazu führen, dass ein anderer Nutzer dies sieht und quasi durch Zufall sein nächstes Haustier entdeckt. Auf den sozialen Plattformen stellen wir gelegentlich auch erfolgreiche Vermittlungen vor (“Happy End” Serie) – also Tiere, die es bereits in ein neues Zuhause geschafft haben. Darüberhinaus veröffentlichen wir regelmäßig Fotos von unseren Events (z.B. Tag der offenen Tür) und informieren über kurzfristig stattfindene Veranstaltungen. Es lohnt sich also in jeder Hinsicht! 🙂

Folgen Sie uns: FacebookGoogle+instagramTwitter

Tierheim Mannheim

kondolenz

Nachruf für Ehrenmitglied

Frau Ilse Koob
Ilse Koob

Frau Koob ist seit dem 10.10.1955 Mitglied des Tierschutzvereins Mannheim. Sie war von 1967 bis 1979 dessen 2. Vorsitzende und seit vielen Jahren Ehrenmitglied des Vereins.

Am 26. März 2016 verstarb Frau Koob zuhause im Beisein ihrer Tochter Heidi und ihres Mannes Herbert. 1967/68 hat Frau Koob aktiv das Tierheim Mannheim auf der Friesenheimer Insel mit eingerichtet, nachdem das Tierheim vom Waldpark wegziehen musste und auf der Friesenheimer Insel in einen ehemaligen Gutshof gebaut wurde (siehe Geschichte des TSV auf Wikipedia).

Bereits in den 50er Jahren hat sie in ihrer Wohnung in Mannheim Käfertal in einem eigens dafür hergerichteten Raum mit großem Zeitaufwand alle Jungvögel aufgepäppelt, die jedes Frühjahr elternlos ins Tierheim gebracht wurden.

Ganzjährig war in der Wohnung eine regelrechte Vogelklinik für ihre gefiederten Freunde eingerichtet. Diese Arbeit machte Frau Koob bis vor wenigen Jahren. Jetzt ist nur noch ihr Papagei Seppel übrig, den ihr die Polizei 1993 brachte. Außerdem kümmerte sie sich rührend und mit viel Aufwand bis zu ihrem Tod (zuletzt mithilfe ihrer Tochter Heidi) um die herrenlosen Katzen im Bereich ihres Wohnortes. Insbesondere den älteren Mitgliedern sind Ilse und Herbert Koob noch gut bekannt, weil sie bis in die 2000er Jahre zu allen Veranstaltungen des Vereins noch mit ihrem cremeweißen Goggomobil Coupé 250 gekommen sind.

Wir verlieren mit Ilse Koob eine große Tier- und Menschenfreundin.

Tierheim Mannheim

Reptilien als Haustiere Veranstaltung

Reptilien als Haustiere

Das Mitgliedertreffen am 18.04.2016 wird eine öffentliche Veranstaltung des Tierschutzvereins Mannheim in Kooperation mit dem Reptilium Landau zum Thema Reptilienhaltung. Die private Haltung von Reptilien nimmt in den letzten Jahren ständig zu, was auch die Tierheime vor entsprechende Probleme stellt. Es werden alle Fragen zur privaten, tiergerechten Haltung von Reptilien erörtert. Wir laden zu interessanten Referaten ein und haben lebende Exemplare einzelner Tiere (eine Schlange, eine Echse und eine Vogelspinne) vor Ort.

Die Vorträge
1. Vortrag: “Reptilien als Haustiere”
Uwe Wünstel – Geschäftsführer des Reptilium Landau
2. Vortrag: “Reptilien im Tierheim Mannheim”
Sebastian Rückert – Tierpfleger im Tierheim Mannheim
3. Vortrag: “Rechtliche Grundlagen der Terraristik”
Florian Brenner – Geschäftsstelle Tierschutzverein Mannheim

Wann und wo?
Ort: Eichbaum Brauhaus, Großer Saal, Käfertaler Straße 168, 68167 Mannheim
Zeit: 18.04.2016, ab 19:30 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr)
Ab ca. 21:00 Uhr offene Diskussion und Erörterung von Fragen.
Der Eintritt ist kostenlos. Platzbedingt können max. 100 Personen an der Veranstaltung teilnehmen.

Weblinks
Reptilium Landau
Reptilium Landau – Facebook

Shuttleservice
Aufgrund der Parkplatzsituation am Eichbaumbrauhaus, bieten wir den Besuchern, die keinen Parkplatz in der Nähe finden, an, ihr Fahrzeug im Bereich Cheliusstraße, Ecke Ludolf-Krehl-Straße zu parken. Dort ist ein Parkplatz und in der Cheliusstraße, entlang des Friedhofes sind genügend Stellflächen verfügbar. Ab 18:50 Uhr bis 19:30 Uhr fährt ein kleiner, kostenloser Shuttlebus des Tierheims im 10-Minuten-Takt vom Taxistand „Cheliusstraße, Ecke Ludolf-Krehl-Straße“, am Friehofseingang, zum Eichbaumbrauhaus. Nach der Veranstaltung bringt der Bus die Gäste wieder im 10-Minuten-Takt zurück, bis alle an ihren Fahrzeugen sind. Von dem genannten Parkplatz aus sind das bis zum Eichbaum-Brauhaus etwa 500 Meter (lt. Google-Earth), also etwa 7 Minuten Fußweg.

Tierheim Mannheim