Pinnwand: Nera und Felix

Tierart und Name: 2 Katzen, Nera: schwarze Kätzin und Felix: schwarz-weißer Kater
Geburtsdatum bzw. Alter: 15.03.2015

Am 10.01.2016 haben wir Nera und ihren Bruder Felix aus dem Tierheim Mannheim zu uns geholt. Sie waren beide damals sehr, sehr scheu und ängstlich und es hat beinahe 2 Jahre und viel Geduld gebraucht, bis sie sich von mir streicheln liessen, natürlich nur, wenn sie es auch wollten! 😉

Nera ist eine sehr ruhige, liebe Katze, die gerne in der Nähe ihres Menschen ist (gleicher Raum) und von diesem auch auf Wunsch gerne gestreichelt wird. Um dies zu erreichen, und nur dann, miaut sie ihren Menschen auffordernd an. Sie liebt kaltes, frisches Wasser und nutzt dabei auch jede Gelegenheit, wenn ein Wasserhahn von ihrem Menschen für sie geöffnet wird. Ansonsten geht sie auch gerne bei Gelegenheit für kurze Zeit in den Garten, hält sich aber, genau wie ihr Bruder, nur innerhalb des eigenen Gartens auf.

Felix ist ebenfalls ein ganz lieber Kater, der es zwar generell auch ruhig angehen lässt, aber gleichzeitig auch neugieriger, mutiger und jederzeit begeistert ist, wenn sein Mensch ihm Aufgaben stellt, vorzugsweise in Verbindung mit Leckerlis. Er lässt sich auch keine Mahlzeit entgehen und vernichtet auch noch die Reste, die seine Schwester übrig lässt. Offensichtlich hat er auch, im Gegensatz zu seiner Schwester, eine innere „Essens-Uhr“, die genauer als eine Funk-Uhr geht. Dann erinnert er miauend seinen Menschen/Dosi daran, dass Essenszeit ist. Überhaupt kommuniziert er gerne mit speziellen Lauten mit seinem Menschen und antwortet dann auch auf Ansprache.

Ich kann leider, da ich von einer Trennung überrascht und dadurch gezwungen bin, schnellstmöglich umzuziehen, meine beiden liebevollen Lebensbegleiter, Felix und Nera, nicht mehr weiterbehalten. Hinzu kommt, dass ich aus gesundheitlichen Gründen immer wieder für mehrere Wochen in stationäre Behandlung gehen muss.

Es fällt mir unendlich schwer, die beiden liebevollen und freundlichen Katzen abzugeben, aber ich habe leider keine andere Wahl.

Wünschen würde ich, dass sich jemand findet, der bereit ist, sich, mit Geduld und liebevoller Zuwendung die Herzen der beiden zu erschließen.

Ich hoffe, dass sich ein ebenso aufmerksamer wie liebevoll-geduldiger Mensch findet, der sie auf ihrem weiteren Weg begleitet und dem sie ebensoviel zurück geben können.

Wissenswertes:
Beide Katzen sind, nach wie vor, sehr scheu bei Kontakt mit fremden Menschen, hektischer Umgebung oder lauten Geräuschen (Staubsauger/Türklingel). Dann verstecken sie sich und kommen erst wieder hervor, wenn Ruhe eingekehrt ist. Kinder oder weitere Haustiere sind sie nicht gewohnt.

Sie halten sich gerne in der Nähe ihres Menschen auf, aber sind noch nicht so weit, dass sie sich hochnehmen lassen oder auf den Schoß ihres Menschen legen.

Wenn irgend möglich bitte die beiden Geschwister nicht trennen!!

Bei Interesse kontaktieren Sie bitte:
Dorothea Hellmann
Handy: 0176-45850831
E-Mail: dorothea.hellmann@web.de


Copyright © 2021 · Tierschutzverein Mannheim e.V.