Nachruf für Ehrenmitglied

Frau Ilse Koob
Ilse Koob

Frau Koob ist seit dem 10.10.1955 Mitglied des Tierschutzvereins Mannheim. Sie war von 1967 bis 1979 dessen 2. Vorsitzende und seit vielen Jahren Ehrenmitglied des Vereins.

Am 26. März 2016 verstarb Frau Koob zuhause im Beisein ihrer Tochter Heidi und ihres Mannes Herbert. 1967/68 hat Frau Koob aktiv das Tierheim Mannheim auf der Friesenheimer Insel mit eingerichtet, nachdem das Tierheim vom Waldpark wegziehen musste und auf der Friesenheimer Insel in einen ehemaligen Gutshof gebaut wurde (siehe Geschichte des TSV auf Wikipedia).

Bereits in den 50er Jahren hat sie in ihrer Wohnung in Mannheim Käfertal in einem eigens dafür hergerichteten Raum mit großem Zeitaufwand alle Jungvögel aufgepäppelt, die jedes Frühjahr elternlos ins Tierheim gebracht wurden.

Ganzjährig war in der Wohnung eine regelrechte Vogelklinik für ihre gefiederten Freunde eingerichtet. Diese Arbeit machte Frau Koob bis vor wenigen Jahren. Jetzt ist nur noch ihr Papagei Seppel übrig, den ihr die Polizei 1993 brachte. Außerdem kümmerte sie sich rührend und mit viel Aufwand bis zu ihrem Tod (zuletzt mithilfe ihrer Tochter Heidi) um die herrenlosen Katzen im Bereich ihres Wohnortes. Insbesondere den älteren Mitgliedern sind Ilse und Herbert Koob noch gut bekannt, weil sie bis in die 2000er Jahre zu allen Veranstaltungen des Vereins noch mit ihrem cremeweißen Goggomobil Coupé 250 gekommen sind.

Wir verlieren mit Ilse Koob eine große Tier- und Menschenfreundin.

Tierheim Mannheim